Kulturelle Einrichtungen

Museum der belgischen Nationalbank

GESCHICHTEN ZUM THEMA GELD

Das Museum der Nationalbank neben der Kathedrale Saint-Mechel-et-Gudule bietet eine einzigartige Ausstellung zum Thema Geld: seine Geschichte, seine Rolle in der Wirtschaft, seine diversen Erscheinungsformen, Fälschungen, die Zukunft des Geldes, seine kulturelle und internationale Dimension.

Die Geschichte der Zahlungsmittel reicht bis in graue Vorzeit zurück. Die Entwicklung des Geldes ist nämlich eng mit den Zivilisationen, die es hergestellt haben, und den geschichtlichen Ereignissen verknüpft. So ist Geld ein wichtiges Zeugnis unserer Geschichte, Konflikte und Wirtschaftskrisen, Friedenszeiten und Zeiten des Wohlstands. Die Nationalbank präsentiert die Geschichte des Geldes hierzulande und anderswo von gestern bis heute. Geld, das man anfassen kann, Geld, das man nicht sieht, aus Stein oder Salz, Münzen oder Banknoten, auf Papier oder elektronisch.

Geld ist zugleich alltäglich und abstrakt und nährt so unsere Träume. Entdecken Sie alle - oft komplizierten - Aspekte von Geld, interaktiv und dynamisch präsentiert, und reisen Sie ins Zentrum der faszinierenden Welt des Geldes in den historischen Räumlichkeiten der Nationalbank. Das Museum bietet kostenlose Führungen für Schulklassen.

Info

Museum der belgischen Nationalbank
Rue de Bois sauvage 10
1000 Brüssel

www.nbbmuseum.be
museum@nbb.be

Praktische Informationen
Öffnungszeiten: Di. - So. 10.00 - 18.00 Uhr
Geschlossen am 1. Jan., 1. Mai, 1. Nov., 11. Nov. und 25. bis 31. Dez.

www.nbbmuseum.be

Mont des Arts Plan

Blick Plan

Mda Kalender

juli 2018
M D M D F S S
       01
30 31