Kulturelle Einrichtungen

Musikinstrumentenmuseum

Bei ihrer Eröffnung Ende des 19. Jh. erregten die Luxusläden Old England mit ihrem außergewöhnlichen Gebäude viel Aufsehen. Während der Eingang ein wahres Aushängeschild des Art Nouveau ist, fügt sich das restliche Gebäude harmonisch in den neoklassizistischen Komplex der Place Royale ein - und das nur einen Steinwurf von der Grand-Place und der Gare Centrale! In diesem architektonischen Meisterwerk des Mont des Arts wurde im Juni 2000 das mim eröffnet.

Berühmt ist das Museum vor allem für seine außergewöhnlichen Kollektionen. Mit gut 8.000 Instrumenten ist das mim heute ein Musikinstrumentenmuseum von internationalem Renommee. Der Besuch des Museums ist eine wahrhaftige Reise durch die Welt der Musik. Anhand von ca. 1.200 Exponaten erfahren Sie alles über die Instrumente und ihre Geschichte - von der Kniegeige am Brüsseler Hof über die afrikanische Kora bis hin zum Theremin des 20. Jh.! Versäumen sollten Sie auch keinesfalls die Ausstellung zu den Instrumenten von Adolphe Sax...

Das mim ist ein Ort, den man erleben muss - natürlich musikalisch. Mit einem Infrarot-Kopfhörersystem kann jeder Besucher auf thematischen Rundgängen den melodischen Klang der ausgestellten Instrumente entdecken. Da Musik ja bekanntlich die Sprache der Welt ist, braucht man keine Übersetzung. Herzlich willkommen also im mim. Sie werden sehen, was Sie hören werden!

www.mim.be

Info

Montagne de la Cour 2
1000 Brüssel

T: +32 2 545 01 30
www.mim.be
info@mim.be

Praktische Informationen
Di. - So. 9.30 - 17 Uhr
Wochenende und Feiertage. 9.30 - 17 Uhr
Geschlossen am 1. Jan., 1. Mai, 11. Nov. und 25. Dez.

www.mim.be

Entdecken Sie

ARTshop
Museumshop - www.mim.be

Eat & Drink
Restaurant MIM - www.mim.be

Mont des Arts Plan

Blick Plan

Mda Kalender

januar 2018
M D M D F S S
29 30 31